Herzgeflüster trifft kunst

Wind des Lebens

Wind des Lebens
'Wenn ich zu sehr haste, bremst du mich mit Gegenwind, so dass ich wieder in meine Mitte ankomme.
Du bläst und wirbelst mich aus meiner Starre hinaus. Manchmal so stark, dass ich strauchle und zur Ruhe kommen muss.
Doch öfters als das, gibst du mir Rückenwind, stärkst mich mit deiner Ungestümen Kraft. 
Und in mancher oft schwierigen Zeit liebkost du mich mit einer sanften Brise.
Danke für dein umsichtiges Tun💨
Danke für deine unermessliche Geduld🌬
Danke für deine grenzenlose Liebe🙏🏻❤️

Abendlicht

Abendlicht

'Das Tageslicht schwindet und in der Natur kehrt Ruhe ein. 
Meine Seele setzt sich nieder, tiefer in meinen Körper hinein und spricht mit meinem Herzen über den vergangenen Tag.
Konnte ich an diesem Tag meinem Herzen folgen?
Ging ich mit offenen Herzen durch den Tag?
Lachte mein Herz vor Vergnügen und floss gar über vor lauter Lebensfreude und Liebe?
Oder nagte Frust oder Zorn an meinem Herzen? 
Wie vielfältig und kraftvoll waren meine Gefühle?
...spürte ich: „ich lebe?“
Meine Seele nimmt mich in ihre Arme und sanft gleite ich in einen geruhsamen Schlaf, dankbar dass ich leben darf.'

die weibliche kraft

Die weibliche Kraft
‚Endlich ans Licht gebracht
Tief verwurzelt in der Verbundenheit 
In sich ruhend
Mütterliche heilende Kraft
Mutiger Durchhalte Wille
Liebevolles mitfühlendes Herz
Die weibliche Weisheit kommunizierend
Mit dem Herzen lernend
Im Urvertrauen einfach ‚Sein‘



Goldenes Meeresrauschen 

'Die Welt wird in goldenes Licht getaucht

und die Wellen rufen uns zu:'

 

„Seid Willkommen und lasst euch nieder,

kommt ganz in eurer inneren Tiefe an und gleitet in die Ruhe.

Geniesst die Fülle in und um euch und lasst euch von ihr durchdringen und auffüllen.

Atmet die Botschaften für eure Seele und euer Herz tief in euch ein.

Lasst euch, ihr von Licht gesegnete Wesen, von mir reinigen und mit meiner unendlichen Kraft und Liebe ummanteln.“

 

Mein Herzensweg,

 

'ihm voller Hoffnung und Ungewissheit folgend.

Tiefe Gefühle erfahrend,

tanzend, lachend, stockend und strauchelnd,

den Untergrund spürend,

folge ich meinem inneren Ruf.

Erfahre das Leben in seiner

ganzen Tiefe und Breite.

Ertaste meinen Raum:

wo beginne ich

 

und wo höre ich auf?'